Archive for September, 2015

Lange Nacht der Religionen

Dienstag, September 1st, 2015

Am 28.08.2015 fand in Berlin die Lange Nacht der Religionen statt. Wir als Teil des spirituellen Spektrums religiöser Vielfalt in Berlin wurden im Vorfeld zwar auch zur Teilnahme eingeladen, entschlossen und aber dagegen, weil wir der Meinung waren, dass wir nicht die nötigen Ressourcen zur Verfügung haben.
Dann erfuhren wir, das der Eldaring, ein Verein in dem ich selbst einmal sehr aktiv war, teilnimmt und beschlossen seiner Veranstaltung einen Besuch abzustatten. Also machten Lupo, seine Freundin und ich uns als offizielle Vertreter der Asahood auf den Weg in den berliner Süden. Wir mussten feststellen, das der Ort der Wahl vom Eldaring relativ weit draussen gelegen war. In Unwissenheit dessen, was einen erwartet, nicht die schlechteste Idee dachten wir, als wir das Geländer der Pfadfinder nahe dem Bahnhof Priesterweg betraten. Dort erwartete uns bei schönem Wetter eine ansprechend schlichte “Landschaft” von Sitzgelegenheiten und etwa 20 Menschen. Der Edaring hatte seine Mitgleider durch Anstecker kenntlich gemacht und so konnte man gut erkennen, wer Gast und wer Veranstalter war. Wir begrüßten den Regionalvertreter und ein Vorstandsmitglied des Eldaring herzlich, ebenso wurde uns der Vorstand des VfgH vorgestellt. Dann begutachteten wir den Büchertisch der Veranstaltung. Nun wurde der erste Eindruck leider getrübt, als Thilo Kabus, Mitglied des VfgH mit fragwürdiger Vergangenheit vor allen Anwesenden aufgefordert wurde, die Veranstaltung zu verlassen, weil er unerwünscht sei. Als dieser darauf verwies, das es sich doch eigentlich um eine öffentliche Veranstaltung handele, lenkte der Vorständler des Eldaring ein und so konnte auch Thilo der Veranstaltung beiwohnen…
Im folgenden gab es einige nette Gespräche und wir nahmen an einem Vortrag zur Ritualgestaltung im Eldaring teil. Dieser war angenehm knapp gehalten und lieferte Grundlage für angeregte Diskussionen. So konnten wir mit Interessierten Gästen einige schöne Gespräche führen und schnell waren auch Eldaringvertretung sowie Vertreter des VfgH präsent, um besagten Gast zu betreuen. Wir zogen uns dann zurück und unterhielten uns mit Eldaringmitgliedern um nicht den Eindruck zu hinterlassen, wir würden Mitglieder versuchen zu werben.

Insgesamt kann man sagen, dass der Beitrag des Eldaring e.V. gelungen ist, auch wenn wir etwas den Eindruck hatten, es handele sich um eine Verkaufsveranstaltung und weniger um einen Einblick in die Spiritualität der Asatru- doch das war nur unser Eindruck aus kurzer Teilnahme, der natürlich auch getäuscht haben kann.

Daniel