Archive for Mai, 2017

Die lange Nacht der Religionen

Dienstag, Mai 30th, 2017

De Stand der Asahood Berlin e.V-
Dieses Jahr nahmen wir das erste Mal an der Langen Nacht der Religionen als Veranstalter teil. Die übergeordnete Gruppe “Pagane Wege und Gemeinschaften” organisierte alles mit den Gruppen gemeinsam und überaus vorbildlich und so konnten wir uns auf unseren ersten Auftritt konzentrieren.
Dafür schafften ein Whiteboard mit Asahoodposter an. Da unser Schwerpunkt darauf lag, zu präsentieren das wir unseren Glauben stark im Alltag praktizieren, wählte Lupo ein paar schöne Fotos und laminierte sie. Damit gewährten wir ein paar Einblicke in Momentaufnahmen von Blot und Stammtisch. Ferner präsentierten wir einiges Selbstgemachtes, wie ein Acrylbild von Yggdrasil und eine Altarplatte aus Holz, die ich von einigen Jahren gemacht habe. Geschmückt wurde dies Von diversen Götterfiguren und einem Handgemachten Taschenaltar von Lupo, der viele Blicke auf sich zog.
Insgesamt kann man sagen, das sowohl von den veranstaltenden Gruppen als auch von den Gästen her eine äußerst angenehme Stimmung vorherrschte, in der man begeistert über den eigenen Tellerrand guckte und sich einer interessierten Besucherschaft präsentierte.
Neben dem Effekt der Zurschaustellung erlebte ich es auch äußerst beflügelnd mich mit so vielen Menschen wieder einmal auseinander zu setzen. Dafür war es nötig den Kern der Asahood zu reflektieren und die Frage: “Was macht ihr denn so?” zu beantworten. Neben den Jahreskreisfesten konnte ich guten Gewissens sagen: Die Asahood macht alles! Alles zu dem ein Einzelner aufruft und Andere mitmachen. Uns sind da beinahe keine Grenzen gesetzt und die Interessenfelder sind dabei so vielfältig wie wir es sind! Ferner stehen wir uns gegenseitig bei, wenn man sich in spiritueller oder sonstiger Hinsicht weiterentwickeln will und inspirieren einander stehts dazu.

Unser Dank gilt allen Teilnehmern und besonder Gudrun von den Paganen Wegen und Gemeinschaften, die im Zentrum aller Arbeit stand und einen äußerst guten Job dabei machte!

@Daniel